Altersvorsorge muss flexibel sein


Sicherheit, Rendite und flexible Produkte für die Altersvorsorge sind Grundvoraussetzung um auf sich ständig ändernde Lebensumstände reagieren zu können.

Vorsorge

Bereits bei Eintritt in das Berufsleben sollte sich schon jeder Gedanken darüber machen, wie seine Altersversorgung später aussehen soll. Zu denken geben sollte allerdings, dass selbst auf den jährlichen Rentenmitteilungen der Deutschen Rentenversicherung und auch von den berufsständischen Versorgungswerken ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die gesetzliche Rente nicht ausreicht und die Empfehlung ausgesprochen wird, privat selbst vorzusorgen. Wer sich nur auf die gesetzliche Rente oder auch die Versorgungswerke verlässt, wird schnell feststellen, dass diese nicht ausreichen wird. Für viele ist die geförderte private Vorsorge interessant.

Grundsätzliches:

Je länger die Ansparphase dauert, desto höher ich auch das Endkapital für die Rente.

Investmentfonds haben langfristig gesehen immer eine sehr gute Rendite gebracht. Ein gutes Produkt ist flexibel in der Anlage, Auswahl von Investmentfonds, die über Jahre hinweg hervorragende Ergebnisse erzielt haben. Die Auswahl ist je nach Risikobereitschaft natürlich unterschiedlich. Die jeweils eigene Risikobereitschaft ist auch Grundlage für die Auswahl des Investmentfonds.
Während der Ansparphase, also Aufschubzeit ist das Kapitalentnahmerecht und das Kapitalwahlrecht besonders wichtig, damit der Anleger sofort bei unvorhergesehenen Lebenslagen auf sein Geld zugreifen kann. Während der Rentenbezugszeit muss eine moderne Altersvorsorge Teilrenten und Kapitalreserve, die Kapitaloption beinhalten.
Oft kommen dann auch noch weitere Versicherungen zur Auszahlung, auch hier obliegt es dem Anleger auch noch nach Rentenbeginn eventuell Zuzahlungen leisten zu können, damit die monatliche Rente langfristig und dauerhaft erhöht wird.
Keiner kann mehr sagen, wann er wirklich in den wohlverdienten Ruhestand gehen will oder kann, umso mehr muss er das Recht haben, den Beginn der Rentenzahlungen wählen zu können.

Betriebliche Altersvorsorge

Zu der bisherigen Form der Altersvorsorge, die klassische Lebensversicherung, wird aber die betriebliche Altersvorsorge – BAV – als Säule der Altersvorsorge immer wichtiger.. Die Gehaltsumwandlung oder auch Entgeltumwandlung bietet sehr viele Möglichkeiten der Finanzierung und die Einbeziehung einer Berufsunfähigkeitsversicherung im Rahmen der Gehaltsumwandlung.

Lassen Sie sich von mir beraten.

Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.