D & O und E & O


D & O Versicherung – Directors and Officers Liability Insurance –

Managerhaftung – Pflichtverletzung und Haftung aus der beruflichen Tätigkeit – Haftung auch mit dem eigenen Privatvermögen

Manager, Geschäftsführer, haften nach den gesetzlichen Bestimmungen und nicht nur für die eigenen Fehler, Unterlassungen, sondern auch als Gesamtschuldner für die der übrigen Gesellschaftsorgane wie Vorstände, Aufsichtsrat etc. und zwar unbeschränkt mit dem gesamten privaten Vermögen. Selbst bei leichter Fahrlässigkeit tritt die Haftung ein und zwar für Ansprüche des eigenen Unternehmens gegenüber dem Manager und auch gegen Ansprüche von Außen.
Die Haftungsmöglichkeiten sind unbegrenzt, angefangen von einer überdimensionierten neuen Produktionsanlage, Bewertung von Personal in exponierten Stellungen, Überprüfungsverschulden von erteilten Aufgaben und vieles mehr.
Es ist besonders wichtig, dass mit einer D&O Versicherung die Ansprüche eingeschlossen sind, die innerhalb der Vertragslaufzeit der Versicherung geltend gemacht werden. Eingeschlossen sind sowohl die gerichtliche und außergerichtliche Abwehr von Ansprüchen und auch die Begleichung von Schadensersatzansprüchen.
Sie als Manager haften dafür persönlich und zwar unbeschränkt und aufgrund der immer schärferen Haftungsvorschriften können Sie sich nur davor schützen, wenn Sie sich durch Ihr Unternehmen absichern lassen. Die derzeit gültigen Haftungsregeln werden immer umfassender und in der EU ist damit zu rechnen, daß diese auch noch weiter verschärft werden.

FAZIT:

Das Unternehmen und die Mitarbeiter sehen sich immer größeren Herausforderungen entgegen, der Druck wird stärker und immer häufiger werden Schadensersatzansprüche seitens der Gesellschafter gegen die Manager geltend gemacht, durch immer strengere Reglementierungen werden die Unternehmen bei Schäden in Anspruch genommen. Es wird ein Höchstmaß an Sicherheit und Kompetenz verlangt und dennoch geschehen Fehler, die das Unternehmen stark gefährden können.

E & O Error & Omissions – Fehler und Unterlassung

Urheberrechtsverletzungen – Speziell für Unternehmen im beratenden Bereich, Schutz gegen Ansprüche Dritter wegen fehlerhafter Unterlassungen

Der Schutz des eigenen Unternehmens durch Fehler der Mitarbeiter und der Geschäftsführer betrifft sowohl die beratenden Berufe, wie auch die produzierenden Gewerbe. Fehlerquellen sind Verletzung der Sorgfaltspflicht bei der Produktion von Waren und Gütern, Vermögensschäden von Anlegern durch Prospekthaftung, Urheberrechtsverletzung im künstlerischen Bereichen (Musik, Fotos, Bilder etc.).
Diese spezielle Vermögensschadenversicherung sichert Ihr Unternehmen gegen Ansprüche Dritter ab. Die Vielfalt von Ansprüchen wird immer größer, trotz größter Sorgfalt schleichen sich Fehler ein, die zu Schadensersatzforderungen in beträchtlicher Höhe führen, die oft auch die Existenz des eigenen Unternehmens gefährden.
Beratungsfehler durch unzureichende Prospekte – Prospekthaftung – Verlust des Anlagevermögens, führt zu nicht unerheblichen Regreßforderungen.

Auch das produzierende Gewerbe ist davor nicht sicher. Eine Produkt, daß fehlerhaft das Unternehmen verläßt, führt oft zu Forderungen, besonders die Zuliefererindustrie ist davon betroffen.

FAZIT:

Selbst bei allergrößter Vorsicht und Kontrolle darf nicht vergessen werden, dass es Menschen sind, die diese Fehler machen und auch nachprüfen. Keiner kann sich sicher sein, dass es nicht morgen ihn oder sein Unternehmen trifft. Diese Spezialpolice ist allerdings der richtige Schritt.

Für Ihre Fragen stehe ich Ihnen gerne telefonisch, per Mail oder per Kontakt-Formular zur Verfügung.