Lohnfortzahlung


Lohnfortzahlungserstattung – die neue Sicherheit für Ihr Unternehmen

Lassen Sie sich beraten und informieren Sie sich über die vielfältigen Möglichkeiten der Rückdeckung der Lohnfortzahlung

Lassen Sie sich beraten und informieren Sie sich über die vielfältigen Möglichkeiten der Rückdeckung der Lohnfortzahlung.

 

Lohnkostenerstattungsversicherung im Krankheitsfall der Mitarbeiter

Wissen Sie, dass Sie sich als Arbeitgeber die Kosten der Lohnfortzahlung für Ihre erkrankten Mitarbeiter erstatten lassen können?

Wenn Sie über 30 Mitarbeiter in Ihrem Unternehmen beschäftigen, tragen Sie das unternehmerische Risiko der Lohnfortzahlung – Entgeltfortzahlung nach dem Entgeltfortzahlungsgesetz – selbst, eine finanzielle Belastung, die sich durch personellen Ersatz, Leiharbeitskräfte oder Überstunden noch erhöht.

Fragen Sie uns, wir bieten Ihnen die unternehmerische und kalkulatorische Sicherheit, im Krankheitsfall Ihrer Mitarbeiter die Kosten der Lohnfortzahlung zu decken, an.

Aus der bislang schwer kalkulierbaren Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall der Mitarbeiter wird eine berechenbare Größe, die Ihnen langfristig Schutz und Verläßlichkeit in Ihrer Personal/Finanzplanung gibt.

Lassen Sie sich beraten und informieren Sie sich über die vielfältigen Möglichkeiten der Rückdeckung der Lohnfortzahlung.

Eine individuelle Berechnung der Lohnfortzahlung erfolgt unternehmensspezifisch und ist von der Anzahl der Mitarbeiter und weiteren Faktoren abhängig.

Was sagt das Entgeltfortzahlungsgesetz aus?

Das Entgeltfortzahlungsgesetz regelt die Lohn- und Gehaltsfortzahlung im Krankheitsfall an die Arbeitnehmer. Jeder Unternehmer ist verpflichtet auf der Grundlage des Entgeltfortzahlungsgesetz bis zu sechs Wochen den vereinbarten Lohn/Gehalt weiterzuzahlen. Das Entgeltfortzahlungsgesetz regelt eine Vielzahl von Sonderfällen.

Was bedeutet Lohnfortzahlung für den Unternehmer?

Für jeden Unternehmer bedeutet Lohnfortzahlung im Krankheitsfall der Mitarbeiter ohne Absicherung ein nur schwer zu kalkulierendes finanzielles Risiko, Ausfall von Arbeitskraft und auch Verlust von Wettbewerbsvorteilen. Die Verpflichtung zur Lohnfortzahlung nach dem Entgeltfortzahlungsgesetz wird immer eine Pflicht des Unternehmers bleiben, aber diese Kosten können vom 1. bis zum 42. Tag bis zu 90 %  ausgelagert und somit erstattet werden. Es besteht die Wahl zwischen dem reinen Bruttogehalt oder zuzüglich der Sozivalversicherungsbeiträge der Arbeitnehmer und Arbeitgeber.

Als Gesamtbrutto ist das rentenversicherungspflichtige Bruttoeinkommen aller Mitarbeiter zzgl. aller darauf vom Unternehmer zu tragenden gesetzlichen Sozialversicherungsbeiträge anzusehen.

Haben Sie Interesse mehr über die Erstattung (Rückvergütung) Ihrer Lohnkosten zzgl. der Nebenleistungen zu erfahren, rufen Sie uns gerne an oder senden Sie uns eine email:

Bernd Kaliske Versicherungsmakler

Kantstraße 83, 10627 Berlin

Telefon 030 / 34 70 46 72

Handy 0177 / 524 29 06

Email bernd.kaliske@datenrisk.de