Zusatzversicherungen


Warum raten gesetzliche Krankenkassen zu Zusatzversicherungen – wenn sie doch so gut sind

Von vielen gesetzlichen Krankenkassen erhalten Sie Angebote und Vorschläge, sich einen besseren Versicherungsschutz hinzuzukaufen, mit höherwertigen Leistungen als der, der ihnen bereits als gesetzlich Pflichtversicherter zusteht. Kooperationen mit vielen privaten Krankenversicherungsgesellschaften zeigen das mehr als deutlich. Das heisst aber doch nur, daß die Leistungen der gesetzlichen Krankenkasse trotz der hohen Beiträge unzureichend oder nicht mehr finanzierbar sind. Es wird dringend für den Notfall geraten, sich zusätzlich abzusichern, damit die eigenen Kosten, die nicht von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen werden, auch gezahlt werden können.

Folge davon ist, dass bei nicht ausreichender zusätzlicher Deckung Sie nur die Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung erhalten, die ausreichend, zweckmäßig und darf das Maß des Notwendigen nicht übersteigen, so steht es im 5. Sozialgesetzbuch – SBG V.

Die Zusatzversicherungen im Einzelnen:

Zahnzusatzversicherung – ambulante Zusatzversicherung – stationäre Zusatzversicherung – Krankentagegeld – Krankenhaustagegeld – Pflegetagegeld – Pflegemonatsgeld – Pflegekostenversicherung – Auslandsreisekrankenversicherung – Optionstarif für eine spätere Krankenvollversicherung.

All diese Einzeltarive sind entweder einzeln oder in Kombinationen erhältlich. Auch hier sollten Sie mit dem Versicherungsmakler Ihres Vertrages genau besprechen und klären, welche Absicherung auf Ihre Bedürfnisse paßt und welche private Krankenversicherungsgesellschaft den auf Sie zugeschnittenen Versicherungsschutz anbietet.

Die Behandlungen und Medikamente, die erforderlich sind, um eine schnelle Wiederherstellung zu erreichen, werden immer weniger von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen.

Fazit:

Die Vielzahl der Zusatzversicherungen reicht von geringfügigen Zuzahlungen bis hin zur vollständigen Übernahme der notwendigen Kosten. In jungen Jahren bestehen kaum gesundheitliche Einschränkungen, aber die Beiträge sind äußerst günstig und die Leistungszusage kann nicht mehr reduziert oder weggenommen werden.

Für Ihre Fragen stehe ich Ihnen gerne telefonisch, per Mail oder per Kontakt-Formular zur Verfügung.